Pferde- und Reiterland

 

Das Pferde- und Reiterland wurde ursprünglich von der Landesregierung Schleswig-Holsteins und insbesondere durch den damaligen Ministerpräsidenten Harry-Peter Carstens als Strategie entworfen, um das „Pfund“ Pferd, welches das nördlichste Bundesland zweifelsfrei zu bieten hat, in die Waagschale zu werfen und im Marketing zu nutzen, im Bereich Tourismus zu punkten und sich von anderen Regionen in Deutschland abzusetzen.

Schleswig-Holstein ist ein Pferdeland und weist mit 33 Pferden pro 1.000 Einwohner die höchste Pferdedichte in ganz Deutschland auf. Das Potential des Reitsportes und des Reittourismus wurde während der letzten rund 10 Jahre in vielen Regionen Schleswig-Holsteins bereits erkannt.

Das Ziel aller Beteiligten des Projektes war es, gemeinsam mit dem Pferdesportverband Schleswig-Holstein Interessen zu bündeln und gemeinsam einen Nutzen daraus zu ziehen. Ende 2012 wurde das Projekt beendet.

Überzeugt von der ursprünglichen Idee, führen wir, die Agentur Hafensänger, nun die Internetseite als Informationsportal weiter. Wenn Sie sich hier präsentieren oder vernetzten möchten, freuen wir uns über eine Nachricht.