Ball der Pferdefreunde ein voller Erfolg

Zweifarbig leuchtend und aus allen Himmelsrichtungen angesteuert, so signalisierten die Holstenhallen Neumünster schon weithin sichtbar, dass der größte Ball Deutschlands im Norden Zuhause ist.

Über 5.100 Besucher zog der 18. Ball der Pferdefreunde in die Holstenhallen von Neumünster. (Foto: Ostsee.fotograf.de)

Zweifarbig leuchtend und aus allen Himmelsrichtungen angesteuert, so signalisierten die Holstenhallen Neumünster schon weithin sichtbar, dass der größte Ball Deutschlands im Norden Zuhause ist. Mehr als 5.100 Besucher tanzten in fünf Hallen die Nacht durch und zeigten dem schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten Albig wie gut und ausgiebig Pferdefreunde feiern können.

Schleswig-Holsteins Regierungschef eröffnete die 18. Auflage des Balles, dessen Ursprung „eigentlich eine Milleniums-Idee war“, wie Dieter Medow, Vorsitzender des Pferdesportverbands Schleswig-Holstein, hervorhob. Aus der Idee wurde ein Top-Ereignis, das Besucher weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus anlockt. Dieter Medow nutzte die Gelegenheit, das aktuell brandheiße Thema Pferdesteuer anzusprechen. Die hoch verschuldete Gemeinde Tangstedt plant die Einführung der Pferdesteuer. Medow: „Wir wären der erste Sport, der besteuert wird, obwohl die Sportförderung in der Landesverfassung verankert ist“. Ministerpräsident Albig  hob hervor, dass das Land stolz sei auf die rund 100.000 Menschen, die sich zum großen Teil ehrenamtlich mit dem Pferdesport beschäftigten. Albig: „Es ist sicherlich notwendig, noch mehr deutlich werden zu lassen, wofür der gesamte Pferdesport steht: für Ausbildung, dafür Kinder und Jugendliche abzuholen, und Betriebe zu stärken. Es gibt sicher bessere Wege, als diese Steuer.“ Eine Landesregierung sei jedoch auch gut beraten, nicht von oben in die Entscheidungshoheit der Kommunen einzugreifen.

Als ein Beispiel dafür, dass der Pferdesport Kinder- und Jugendarbeit auf hohem Niveau forciert, steht das Projekt „Pony on Tour“, das das Thema Pferd Kindern und Jugendlichen nahe bringt. Der Pferdesportverband Schleswig-Holstein konnte einen Spendenscheck in Höhe von 2.150 Euro für das Projekt beim Ball der Pferdefreunde übergeben, den die stellvertretende Landesjugendwartin Dörte Kühl aus der Hand von Ministerpräsident Albig und PSH-Geschäftsführer Matthias Karstens entgegen nahm.

Danach eroberte die Pferdeszene unverzüglich die Tanzflächen, Bars und Bistros. Gesichtet wurden zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik und aus den Pferdesportvereinen des Landes Schleswig-Holstein.

 

Pressemitteilung

Zurück